Grafik
showpage.php?SiteID=1
 

NEUIGKEITEN

Vortrag: Energiespeicher auf Lithiumbasis - das eigene Kraftwerk im Haus

Am 30.04.2015 fand im Klimaladen eine Informationsveranstaltung zum Thema Batteriespeicher auf Lithiumbasis statt. Werner Zenke, Geschäftsführer der Firma AutarcTech im TIZ klärte über Verwendung, Funktionsweise und Vorurteile auf. Die Veranstaltung begannt um 18 Uhr in der Kannenstraße 16.

Weitere Informationen finden Sie hier

 


BHKW Vortrag 

Am 16.04.2015 fand im Klimaladen ein Vortrag zum Thema Blockheizkraftwerke statt. Der Experte Herr Kraus von der Firma Senertec informierte über Neuheiten und Funktionsweisen. Die Veranstaltung begannt um 18:00 Uhr im Klimaladen in der Kannenstraße.


Energieausweis bei Vermietung oder Verkauf ist jetzt Pflicht!

Verkäufer und Vermieter von Immobilien sind künftig verpflichtet, den Energieausweis an Käufer bzw. Mieter zu übergeben. Der Energieausweis muss bereits bei der Besichtigung vorgelegt werden.

Weitere Informatione über Neuerungen der EnEV finden Sie hier.


Seit 1. August gilt das neue EE-Gesetz

Private Kleinsterzeuger mit einer installierten Leistung von höchstens 10 kWp müssen keine anteilige EEG-Umlage für ihren eigenverbrauchten Strom zahlen, das gilt auch für Bestandsanlagen.

Nähere Informationen zur EEG-Umlage finden Sie hier.


 Energiesparbroschüre

Darin werden Ihnen Informationen über die Möglichkeiten effizienter Sanierungsmaßnahmen, gesunden Bauens, über Förderprogramme und den Einsatz erneuerbarer Energien gegeben. Weitere Informationen und Download hier.


Car Sharing Ansbach

Mit 69 € ist die einmalige Nutzerberechtigung beim Ansbacher Carsharing ein ideales Geschenk. Weitere Informationen finden Sie hier


Grafik

We want you, FÖJ´ler!

.

.

Die Stadt Ansbach sucht für die kommende Besetzungszeit eine/n motivierte/n Mitarbeiter/in für ein freiwilliges ökologisches Jahr.

  • Einsatzstelle: Amt für Stadtentwicklung und Klimaschutz der Stadt Ansbach
  • Zeitraum: 01.09.2016 - 31.08.2017
  • Wichtig: Interesse an Umwelt- und Klimaschutz

Weitere Infos findet Ihr im Flyer.


 


Stadtradeln - Ansbach radelt für ein gutes Klima

.
 Stadtradeln 2016
Stadtradeln 2016.

Auch 2016 ist die Stadt Ansbach beim Stadtradeln dabei!

Nach dem Erfolg vom letzten findet auch dieses Jahr wieder das Stadtradeln statt.

In der Zeit vom 20.06. bis zum 10.07. heißt es nun: Ab aufs Fahrrad und kräftig in die Pedale treten. Es gilt, den Rekord des Vorjahres von 58.340 gefahrenen Kilometern zu überbieten.

Ob alleine oder in einer Gruppe. Alle Radkilometer, die Sie oder Ihre Teammitglieder beruflich oder privat zurücklegen, tragen Sie in einen Online-Radelkalender ein. Später werden Ihre Gruppenkilometer zusammengezählt und ausgewertet.

Ziel der Aktion ist es, das Image des "Null-Emissions-Fahrzeugs" Fahrrad zu stärken, es den Bürgerinnen und Bürgern als Allroundtalent im Alltag schmackhaft zu machen und die "Lust am Radfahren" zu wecken.

Hier geht's zur Anmeldung!

 


 


Unser Bargeld muss bleiben!

.

.

VerbraucherService Bayern startet Unterschriftenaktion.

Die aktuelle Diskussion über die Beschränkung von Bargeldgeschäften und die Abschaffung von kleinen Münzen sowie von Scheinen mit einem hohen Nominalwert hat die Debatte um das mögliche Ende des Bargeldes beflügelt. In einigen EU Ländern sind bereits weitgehende Maßnahmen dazu eingeleitet. "Die Befürworter einer bargeldlosen Wirtschaft argumentieren mit der Bekämpfung des Terrorismus, der organisierten Kriminalität, der Schwarzarbeit und der Steuerhinterziehung" kommentiert Juliana Daum, Landesvorsitzende im VerbraucherService Bayern: "Für einen sehr großen Teil der Bevölkerung hätte diese Maßnahme gravierende Folgen für Freiheits- und Eigentumsrechte sowie den Datenschutz."

Der VSB fordert:

  • Beibehaltung von Bargeld als gesetzliches Zahlungsmittel
  • Schutz des Selbstbestimmungsrechtes der Bürger/innen, wie sie zahlen oder sparen wollen
  • Schutz sensibler Bankdaten

Bis zum 30. Oktober 2016 kann man sich in die Liste im Klimaladen Ansbach eintragen.


 


„Tag der Erneuerbaren Energien“ am 24. April 2016

.
 Tag der erneuerbaren Energien
Tag der erneuerbaren Energien.

Am Sonntag, 24. April, fand zum 12ten Mal der Tag der Erneuerbaren Energien statt.

An den insgesamt 18 Anlagen waren durchschnittlich 14 Personen, um sich vor Ort über erneuerbare Energien zu informieren. Die intensiven Diskussionen an den Objekten zeigen, dass das Thema einerseits hochspannend ist - andererseits hätte ich mir bei einzelnen Anlagen ein größeres  Interesse gewünscht, erklärt Stephan Wickerath vom Ansbacher Amt für Stadtentwicklung und Klimaschutz. Die Windkraftanlagen in Steinsfeld bei Rothenburg und Birkenfels bei Flachslanden gehörten mit 50 bzw. 80 Besuchern zu den Publikumsmagneten.

 

Aber auch die Wasserturbine in Weihenzell und das kommunale Wärmenetz mit Biogas- und Hackschnitzelanlage in Flachslanden zogen 30 bzw. 20 Interessierte an. Insgesamt reichte das Angebot der zu besichtigenden Anlagen von Privatleuten, die über eine innovative Technik verfügen oder ihr Wohnhaus vorbildlich gedämmt haben, über Nahwärmenetze bis hin zu Elektrofahrzeugen.

 

Abgerundet wurde der Tag der erneuerbaren Energien mit einer 15 km langen Energie-Radtour, organisiert durch die Kreisgruppe Ansbach des  Bund Naturschutz. Die Tour führte u. a. zum Sonnenhaus-Bürogebäude im Energiepark Merkendorf.

 

Initiiert wurde der bundesweite "Tag der Erneuerbaren Enegien" bereits 1996 von der sächsischen Stadt Oederan. In unserer Region wurde er in diesem Jahr von der der Stadt Ansbach, dem Bund Naturschutz, der Stadt Feuchtwangen sowie den Marktgemeinden Flachslanden und Lichtenau durchgeführt. Schirmherr ist der ehemalige Klimaschutzbeauftragte der Stadt Ansbach und heutige Landtagsabgeordnete, Martin Stümpfig.

 


 


Vortragabend: Das 10.000-Häuser-Programm

.
 Vortragabend:
Vortragabend:.

Vortragabend zum 10.000-Häuser-Programm am Mittwoch, 13. April 2016, um 18:00 Uhr im Klimaladen Ansbach.

Im Rahmen eines Vortrags erörterte der Ansbacher Energieberater Jakob Merbach die Fördervoraussetzungen und die Programmteile des 10.000-Häuser-Programms sowie die Kombination mit Bundesprogrammen (KfW, BAFA).

In Bayern entfallen rund 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs und 35 Prozent der CO2-Emissionen auf den Gebäudesektor, ein überwiegender Teil davon auf die Wärmeerzeugung.

Hier liegt ein enormes Einsparpotenzial, das sich mit Hilfe der energetischen Sanierung von Altbauten bzw. der Errichtung von energieeffizienten Neubauten realisieren lässt. Gleiches gilt für den Austausch eines alten bestehenden Heizkessels durch eine moderne und energiesparende Heizanlage.

Das heißt: Eine Energiewende ist ohne Wärmewende nicht machbar. Hierzu unterstützt der Freistaat seine Bürger bei energetischen Maßnahmen im und am Gebäude mit dem EnergieBonusBayern.

Weitere Informationen zum EnergieBonusBayern finden sie auf: https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html

 


 


O´gschürt is...aber gscheit! - Richtig heizen mit Holz

.
 Vortragabend:
Vortragabend: .

Vortragabend zum Thema "Richtig heizen mit Holz" am Mittwoch, 18. November 2015, um 18 Uhr im Klimaladen Ansbach.

Das Heizen mit Feuchtem Holz hat mehrere Nachteile. Zum Beispiel sinkt der Wirkungsgrad enorm und die Luftverschmutzung nimmt zu.

So bestimmt die 1. Bundesimmissionsschutzverordnung, dass in Feuerungsanlagen nur hölzerne Brennstoffe eingesetzt werden dürfen, die einen Feuchtegehalt von unter 25 % besitzen.

Markus Bachmann, Schornsteinfegermeister für die Stadt Ansbach, informierte am 18. November 2015 um 18 Uhr im Klimaladen Ansbach (Kannenstraße 16) im Rahmen eines Vortrags über das richtige Heizen mit Kamin- und Kachelöfen und die Vorteile beim heizem mit trockenem Holz.

Außerdem wurden Holzfeuchtemessgeräte vorgestellt, die ab sofort im Klimaladen ausgeliehen werden können. Mit den Geräten kann man Messen, ob das Holz trocken genug ist, um es im Ofen verbrennen zu können.

 

 


 


NEUE FÖRDERMITTEL: 10.000 Häuserprogramm

.
 Wärmeschutz lohnt sich, mit den neuen Fördermitteln umso mehr!
Wärmeschutz lohnt sich, mit den neuen Fördermitteln umso mehr!.

Bayern unterstützt seine Bürger bei energetischen Maßnahmen in ihren Wohngebäuden mit dem EnergieBonusBayern und trägt damit zu einem verstärkten Klimaschutz bei.

Das Programm gliedert sich in zwei eigenständige Teile, die nicht mit einander kombinierbar sind.

EnergieSystemHaus: Förderung für eine energetische Sanierung von Altbauten, oder für die Errichtung von energieeffizienten Neubauten.

Heizungstausch: Förderung des vorzeitigen Austausches von veralteten, ineffizienten Heizkesseln durch moderne, innovative Heizanlagen.

Der Förderzuschuss liegt bei 1.000 bis 18.000 Euro.

Wichtig: Vor Antragstellung begonnene Maßnahmen oder umgesetzte Maßnahmen sind nicht förderfähig!

Weiter Informationen finden sie unter:

http://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html

 


 


Standortwechsel des öffentlichen Bücherregals

.
 Das öffentliche Bücherregal am neuen Standort der Hochschule Ansbach
Das öffentliche Bücherregal am neuen Standort der Hochschule Ansbach.

Das öffentliche Bücherregal des Umweltamtes der Stadt Ansbach ist umgezogen und befindet sich nun auf dem Hochschulgelände Ansbach im Gebäude Nummer 50.

Das Regal dient dem kostenlosen und formlosen Leihen und Tauschen von Büchern und ist mit Büchern zu den Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Ressourchenschonung, etc. bestückt.

Das Projekt ist Teil des Ansbacher Kulturprogrammes zu Umweltschutz und Klimawandel "RESPECT". Unterstützt wird das Vorhaben zudem von der Initiative "Global Marshall Plan", die einen großen Teil der Bücher vergünstigt zur Verfügung gestellt haben, vom Klimaladen Ansbach e.V. und zahlreichen privaten Bücherspenden.  

Weitere Informationen zum Kulturprogramm "RESPECT" finden Sie hier.

 


 


Neuer CarSharing Standort in Ansbach-Eyb

.
 Der neue CarSharing Standort in Ansbach-Eyb
Der neue CarSharing Standort in Ansbach-Eyb.

Eyb ist nun der erste Ansbacher Stadtteil, in dem ein Carsharing-Fahzeug genutzt werden kann. Das Auto befindet sich am Aldi-Parkplatz in der Windsbacher Straße, nahe der Bushaltestelle.

Am 25. November 2014 findet um 19:30 Uhr im Eyber Gemeindezentrum (Kirchweg 3) eine Informationsveranstaltung rund zum Thema statt. Das Auto in Eyb ist bereits das siebte CarSharing Fahrzeug in Ansbach.

Alle CarSharing Standorte in Ansbah und weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

 


 


Klimaladen Ansbach e.V.

.
 Öffnungszeiten des Klimaladen Ansbach e.V.
Öffnungszeiten des Klimaladen Ansbach e.V..

 

ERÖFFNUNG DER BERATUNGSSTELLE

In Zusammenarbeit der Stadt Ansbach, den Stadtwerken Ansbach und dem Verbraucherservice Bayern wurde am 3. Juni der Klimaladen als gemeinsame Beratungsstelle für Bürger und Unternehmen eröffnet. Dabei soll v.a. über Klimaschutz, Energieeffizienz, Energieeinsparung und Erneuerbare Energien informiert werden.

 

Der Klimaladen Ansbach befindet sich in der Kannenstraße 16 (ehemaliger Club Bertelsmann).

Weitere Informationen hier...